Drei
sam
tal

Eingriffeliger Weißdorn - Crataegus monogyna

Eingriffeliger Weißdorn
Früchte und Blätter eines Eingriffeligen Weißdorns (Crataegus monogyna)
Spindelstrauch

Familie: Rosengewächse
Der Eingriffelige Weißdorn (Crataegus monogyna) ist ein 2 bis 10 m hoher, weiß blühender, sommergrüner Strauch oder Baum. Er wächst an Waldrändern, in Hecken, Anlagen.

Infografik zum Eingriffeligen Weißdorn:
Sturm, Johann Georg (Maler: Jacob Sturm): Deutschlands Flora in Abbildungen;
Stuttgart 1796 (gesehen in Wikipedia, die freie Enzyclopädie im September 2014)Ga


Namen

Gattungsname Crataegus, lateinisch-griechischer Name des Weißdorns: krataios = fest, wegen des harten Holzes. [DüKu2005, Seite 149].
Artname monogyna = eingriffelig.
„Weißdorn“ wegen der weißen Blüten und der dornigen Zweige.


Blüte

Blütenstand: Dolde mit 6 – 10, fünfzähligen, weißen Blüten; Einzelblüten 15 mm im Durchmesser, 1 Griffel pro Blüte – daher der Pflanzenname.
Blütezeit: Mai bis Juni


Früchte, Samen

Leuchtend rote, 8 – 9 mm große Steinfrüchte, Spitze mit deutlichen Kelchzipfeln; Fruchtfleisch mehlig, gelb,
1 Steinkern.
Fruchtreife: September

Eingriffeliger Weißdorn Eingriffeliger Weißdorn Eingriffeliger Weißdorn
Früchte und Blätter Blätter

Rinde / Blätter

Dorniger Strauch oder Baum, stark verzweigt; olivgrüne, später längsfurchige Schuppenborke.
Blätter wechselständig, derb, 3 – 7-lappig, tief eingeschnitten bis fiederteilig; Blattgrund breit keilförmig, Rand ungleich gesägt; 5 – 15 mm lange Stiele.


Fundstellen im Dreisamtal


Literatur / Links für weitere Informationen




September 2014


Valid HTML 4.01 Transitional