Drei
sam
tal

Schwarze Königskerze - Verbascum nigrum

Schwarze Königskerze
Blütenstände Schwarzer Königskerzen (Verbascum nigrum). Im Hintergrund: links Breitehof, Mitte Wiese unter dem Scherereck
Schwarze Königskerze

Familie: Rachenblütler - Braunwurzgewächse
Die Schwarze Königskerze (Verbascum nigrum) ist eine 50 – 100 cm hohe, krautige Pflanze. Sie wächst am Wegrand, im Schutt auf sonnige, trockene Böden bis 1500 m.


Namen

Gattungsname Verbascum: lateinischer Name der Pflanzengattung;
Artname nigrum: lateinisch niger = schwarz, dunkel

Schwarze Königskerze (Verbascum nigrum)

Blüten

Blüte hellgelb, im Grunde blutrot gefleckt,
Durchmesser bis 2 cm; Staubfäden violettwollig; reichblütiger, rispiger Blütenstand.
Blütezeit: Juni bis September.


Einzelblüte einer Gartenpflanze

Schwarze Königskerze Schwarze Königskerze Schwarze Königskerze
Spitze eines Blütenstands Mitte eines rispigen Blütenstand Blüten mit sichtbarem rot gefleckten Grund

Schwarze Königskerze (Verbascum nigrum)

Stängel und Blätter

Stängel kantig, oft rot.
Blätter am Stängel länglich-eiförmig, einfach gekerbt, gestielt; Blätter am Grunde herzförmig, lang gestielt; Blattoberseite dunkelgrün, kahl; Unterseite dünnfilzig.


Stängel mit Stielen von Blütenständen

Schwarze Königskerze Schwarze Königskerze Schwarze Königskerze
Stängel und oberes Laubblatt, Oberseite Oberes Laubblatt, Oberseite Laubblatt, Oberseite, von unten durch das Licht der Abendsonne beleuchtet

Fundstellen im Dreisamtal


Links für weitere Informationen