Großblütige Acker-Stiefmütterchen

Stiefmütterchen

Großblütige Acker-Stiefmütterchen (Viola arvensis ssp. megalantha) am Rande eines Weizenfeldes östlich von
Freiburg-Ebnet, fotografiert im Mai.

Familie: Veilchengewächse
Das Großblütige Acker-Stiefmütterchen (Viola arvensis ssp. megalantha) ist eine meist weiß blühende 5 bis 40 cm hohe, krautige Pflanze. Sie wächst auf Äckern und Ruderalstellen, Kulturbegleiter, bis 900 m.

Großblütige Acker-Stiefmütterchen im Juli am Rande des Weizenfeldes, einige der Großblütige Acker-Stiefmütterchen erreichen eine Wuchshöhe von 56 cm.

Stiefmütterchen
Stiefmütterchen

Laubblätter eines Großblütige Acker-Stiefmütterchen an einer Stängelverzweigung.

Stiefmütterchen

Name

Stiefmütterchen
Stiefmütterchen

Gattungsname Viola, lateinisch-griechischer Name der Pflanzengattung, aber auch anderer duftender Pflanzen.
Artname arvensis aus dem Lateinischen; arvensis = auf dem Acker.
Die wissenschaftliche Bezeichnung ist entnommen aus [Haeupler, Henning; Muer, Thomas: Bildatlas der Farn und Blütenpflanzen Deutschlands].

Blütenknospen einer weißen und einer blauüberlaufenen Blüte.

Stiefmütterchen

Blüten

Blüten einzeln, 18 – 27 mm lang, stark duftend; 5 Kronblätter, länger als die Kelchblätter, meist weißlich; unteres Kronblatt mit gelber Basis, darin dunkel Streifen, gespornt; obere Kronblätter auch blauviolett überlaufen. Sporn länger als die Kelchblattanhängsel.
Blütezeit: April bis Oktober

Verschieden gefärbte Blüten des Großblütigen Ackerstiefmütterchens
- alle Blüten stammen von Pflanzen am selben Standort.
Größe der blauüberlaufenen Blüte: Länge 21 mm, Breite 18 mm

Stiefmütterchen
Stiefmütterchen
Stiefmütterchen
Stiefmütterchen
Stiefmütterchen

Stängel und Blätter

Stängel vierkantig, kahl bis flaumhaarig.
Blätter mit großen Nebenblätter, diese fiedrig geteilt. Größte Laubblätter mit 5 Kerben.

Foto rechts: Kantiger Stängel

Stiefmütterchen
Stiefmütterchen
Stiefmütterchen
Stiefmütterchen

Fundstellen im Dreisamtal

Juli 2016