Tulpen-Magnolie - Magnolia x soulangeana

Tulpen-Magnolie

Zweig einer Tulpen-Magnolien. Die grünen Blätter stammen von einem Ziergras, das mit in die Vase gestellt wurde.

Familie: Magnoliengewächse
Die Tulpen-Magnolie (Magnolia x soulangeana) ist ein sommergrüner Baum oder Strauch, der bis zu 15 m hoch wird.
In Mitteleuropa ist sie als Garten- und Parkbaum die am häufigsten gepflanzte Magnolie.
Sie ist eine Kreuzung der chinesischen Yulan-Magnolie (Magnolia denudata) und der ebenfalls aus Ostasien stammenden Purpur-Magnolie (Magnolia liliiflora). [Wikipedia]

Tulpen-Magnolie
Tulpen-Magnolie
Tulpen-Magnolie

Foto links:
Im Herbst aufgenommene Blütenknospe.
Foto mitte:
aufbrechende Blütenknospe
Foto rechts:
aufgeblüte, tulpenähnliche Blüte
 

Blüten

Blütenknospen, seidig behaart, werden schon im Herbst angelegt.
Endständige, einzelne, tulpenähnliche Blüten mit drei äußeren, kleineren Blütenblättern und sechs inneren großen Blütenblättern, bis 25 cm lang. Blüteninneres meist weiß, Äußeres je nach Sorte von weiß bis rotviolett.
Viele weiß und rot gefärbte Staub- und Fruchtblätter im Zentrum der Blüte. Narben hakig nach außen gebogen.
Blütezeit: April bis Mai, vor dem Laubaustrieb

Tulpen-Magnolie
Tulpen-Magnolie
Tulpen-Magnolie

Blick in eine weit entfaltete Blüte. Zu erkennen sind die Staubblätter, welche die Fruchtblätter umstehen. In diesen sind die hakenförmigen Narben zu sehen - besonders auf dem rechten Foto.

Früchte, Samen

Sammelfrucht, leuchtend rote Samen

Tulpen-Magnolie
Tulpen-Magnolie
Tulpen-Magnolie

Zapfen-ähnlicher Fruchtstand mit aufgeplatzen, sackförmigen Samenhüllen.

Tulpen-Magnolie
Tulpen-Magnolie

Blätter

Blätter 10-20 cm lang, glattrandig; Oberseite grün, Unterseite helleres Grün

Laubblätter:
links Oberseite von Blättern,
rechts Unterseite eines Blattes.

Fundstellen