Drei
sam
tal

Gemeiner Gelbstern - Gagea lutea

Gemeiner Gelbstern
Gemeiner Gelbstern an der Brugge bei Kirchzarten-Neuhäuser

Familie: Liliengewächse
Der Gemeine Gelbstern (Gagea lutea) ist eine 10 bis 30 cm hohe, krautige, ausdauernde Pflanze. Sie wächst bevorzugt in Auwäldern, an Bachrändern, auf Wiesen bis 1.600 m.

Infografik zum Gemeinen Gelbstern:
Thomé, Otto Wilhelm: Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz; Gera 1885 (gesehen in Wikipedia, die freie Enzyclopädie, Januar 2014)


Namen

Gattungsname Gagea: Name zu Ehren des englischen Botanikers T. Gage (1781-1820)
Artname lutea: lateinisch luteus = gelb.
Weitere deutsche Namen: Wald-Gelbstern, Gewöhnlicher Goldstern


Blüten

Scheindolde mit 1 bis 10 gelben, außen grünlichstreifigen Blüten; Blütenblätter stumpf bis 14 mm lang..
Blütezeit: März bis Mai

Huflattich Huflattich
Blütenstand und Hochblätter Blick in die Blüten

Stängel und Blätter

Stängel kahl; 1 grundständiges, 7- 10 mm breites, liealisches Laubblatt, läuft an der Spitze kapuzenartig aus; unter dem Blütenstand zwei Hochblätter.


Fundstellen im Dreisamtal


Link für weitere Informationen





Valid HTML 4.01 Transitional