Drei
sam
tal

Sigmarswurz - Malva alcea

Sigmarswurz
Sigmarswurz (Malva alcea) an der Landstraße L133 zwischen Ebnet und Zarten
Sigmarswurz

Familie: Malvengewächse
Die Sigmarswurz (Malva alcea) oder Rosen-Malve, Spitzblättrige Malve ist eine hellrot blühende, 50 - 125 cm hohe, aufrechte, krautige, Horst bildende Pflanze. Sie wächst an Wegrändern, auf Schuttplätzen, liebt etwas kalkhaltigen Boden, bis 850 m.

Infografik zur Sigmarswurz:
Lindman, Carl Axel Magnus: Bilder ur Nordens Flora, first edition: (1901-1905), supp. edition (1917-1926); Zugriff über Wikipedia, der freien Enzyclopädie, im August 2014FF


Namen

Gattungsname Malva, lateinischer Name der Pflanze.


Blüten

Hellrote Blüten, geruchlos, Durchmesser 4 – 7 cm, fünf Blütenblätter. Blüten stehen einzeln in den Achseln von Laubblättern, an der Stängelspitze traubig gehäuft. Außenkelchblätter eiförmig am Grunde verbreitert; sie bilden die Hülle der geflügelten, charakteristischen Blütenknospen.
Viele Staubblätter, unten zur malventypischen Röhre verwachsen, aus dieser ragt der Griffel heraus.
Blütezeit: Juni bis September

Sigmarswurz Sigmarswurz Sigmarswurz
Blick in eine Blüte Blick in eine Blüte, Narbe weit geöffnet Griffel und Staubblätter

Sigmarswurz

Stängel und Blätter

Aufrechter, runder Stängel mit sternförmig wachsenden Haare.
Laubblätter gestielt, wechselständig, haarig, im oberen Stängelbereich tief handförmig in 3 bis 7 Abschnitte geteilt, grob stumpf gezähnt, können auch weiter gegliedert sein; im unteren Stängelbereich rundlich bis nierenförmig.

Laubblatt im oberen Stängelbereich


Fundstellen


Links für weitere Informationen





Valid HTML 4.01 Transitional